Embodiment

Was versteht man darunter?

Embodiment - nach Maja Storch( Universität Zürich) und Wolfgang Tschacher ( Universität Bern) - basiert darauf, die Wechselwirkung von Körper und Psyche zu verstehen und zu nutzen. Coaching und Training im beruflichen Umfeld sind in der Regel sehr akademisch. Mit Hilfe von Theorien und Gesprächen wird analysiert, entwickelt und umgesetzt. In der Regel lassen wir unseren Körper als Ressource dabei komplett außen vor. Das ist schade. Denn unseren Körper und seine Wirkung auf das menschliche Denken, Fühlen und Handeln zu begreifen und als wertvolles Werkzeug einzusetzen, beschleunigt Veränderungsprozesse und macht sie nachhaltiger. Bewiesen ist das durch neue Erkenntnisse der Neurowissenschaft von Gerald Hüther ( Universität Göttingen). So können zum Beispiel kleine Bewegungen - sogenannte „Micromovments“ - Erinnerungshilfen für Ziele sein. Im Coaching beziehen wir den Körper an passender Stelle konsequent mit ein. Wir arbeiten mit Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken und suchen mit Ihnen passende Gesten als Ankerpunkte für Ihre Haltungsziele.